Letztes Feedback

Meta





 

1. Tag - 21/08/13

Nachdem ich mich gegen 08.30 Uhr aus dem Bett gehievt habe, war ich auch schon kurz danach mit dem schwarzen Travelrucksack (Danke an Frank) und einem Beutel bewaffnet auf dem Weg zum nächsten Supermarkt – einem Lidl. Da ich vor meiner Reise bereits wusste, dass ich am ersten Tag noch kein Internet haben würde, hatte ich mir bereits in Deutschland eine Route von Google Maps ausgedruckt, damit ich in JKL weiß, wie ich zum Lidl gelange. Und hat es was gebracht? – Bedingt! Verlaufen hab ich mich nämlich trotzdem. Zuerst bin ich viel zu weit gegangen – leider haben nicht alle Straßen Namen, die auf dem ersten Blick erkennbar sind – und auf dem Rückweg bin ich einen parallelen Fußweg gegangen, anstelle des richtigen. Wäre alles kein Problem gewesen, hätte ich nicht den Travelrucksack und den Beute mit u.a. sechs 1,5l Wasserflaschen und anderen Lebensmitteln voll beladen gehabt. Somit hab ich in zweifachem Sinne geschwitzt. Zum Glück habe ich rechts schnell erkannt, wohin ich gehen muss, um wieder auf meine Straße und somit zurück zum Studentenwohnheim zu kommen.

Am Nachmittag habe ich mich dann mit Eveliina in der Stadt getroffen. Wir waren bei KOAS, um meinem Mietvertrag zu unterschreiben und um zudem zu erfahren, dass ich am Freitag ein neues Bett samt Matratze bekommen soll. Leider habe ich dort meine WLAN-MAC-Adresse angegeben, statt meiner LAN-Adresse, somit muss ich morgen noch einmal dort hin, damit ich endlich wieder mit dem world wide web verbunden bin. Ich hoffe das Bett ist etwas größer als das jetzige. In Laufe des sonnigen Nachmittags zeigte mir Eve ihre Stadt, die wirklich sehr schön ist mit ihren ca. 130.000 Einwohnern. Sie verfügt über eine lange schöne Innenstadt, die mit vielen Geschäften ausgestattet ist, sowie einem Einkaufszentrum, Forum genannt. Wir waren in einigen Läden, darunter ein Secondhandshop, indem ich zwei Tassen und eine Müslischale erworben habe, bevor wir uns in ein kleines Restaurant setzten. Dort gingen wir Unterlagen der Uni durch, die Eve mir mitgebracht hat. Am Ende unserer Tour kaufte ich mir noch ein Monatsticket für 55€ für den Bus, bevor mich Eve zur Uni brachte, welche sich ca. 15min von der Innenstadt entfernt befindet. Von dort nahm ich den Bus Richtung Wohnung. Unterwegs machte ich stieg ich noch beim „Supermarktdreieck“ aus, so nenne ich die Bushaltestelle,  von der man drei Supermärkte (Lidl, Prisma und K Market) bequem erreichen kann. Nach meinem kleinen erfolgreichen Einkauf im Prisma (ähnlich wie Wallmarkt), der mit einer großen Uhr, einem Papierkorb und drei großen Gläsern endete, nahm ich nun den Bus heim.

Am späten Nachmittag habe ich dann mein Zimmer geputzt sowie das Bad geputzt und mich hier eingerichtet, Bilder werden folgen!

 

21.8.13 19:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen